Bürgerliches Recht Sachenrecht by Karl-Hermann Capelle

By Karl-Hermann Capelle

Show description

Read or Download Bürgerliches Recht Sachenrecht PDF

Similar german_14 books

Intellektuelle Grenzgänge: Pierre Bourdieu und Ulrich Beck zwischen Wissenschaft und Politik

Soziologen sind Beobachter und Interpreten der modernen Gesellschaft. Ihr soziologischer Blick kann jedoch niemals ein rein theoretischer sein, denn Soziologen sind Teil ihres Untersuchungsgegenstands, der Gesellschaft. Zu dieser unvermeidlichen Praxisnähe kommt für sie die Herausforderung, mit ihrem soziologischen Wissen Optionen zur gesellschaftlichen Entwicklung aufzeigen und die von ihnen beobachteten Strukturen und Prozesse beeinflussen zu können.

Grundkurs Software-Entwicklung mit C++: Praxisorientierte Einführung mit Beispielen und Aufgaben — Exzellente Didaktik und Übersicht

Dieses C++ Buch ist anders als alle anderen: kompromisslos sauberes Programmieren von Anfang an. Verständlich, Schritt für Schritt, mit vollständig ausprogrammierten Beispielen, Aufgaben und Tipps. Die Beispiele begleiten und unterstützen den Leser und vermitteln die Fähigkeit, selbst größere Programme sicher zu entwickeln.

Additional info for Bürgerliches Recht Sachenrecht

Sample text

Zu Fall 1: Zwischen A und B haben sich Einigung und Übergabe vollzogen. A ist Nichteigentümer, B gutgläubig, d. h. ihm ist die wahre Rechtslage nicht "bekannt oder infolge grober Fahrlässigkeit unbekannt" (§ 932 II). Grob fahrlässig verhält sich der, dem beim Erwerb der Sache Umstände bekannt gewesen sind, "die mit auffallender Deutlichkeit dafür sprachen, daß der Veräußerer nicht Eigentümer war" (BGH LM (9) § 932). Daß B hier erwirbt, wird nicht allein durch seinen guten Glauben gerechtfertigt.

Sie muß "bei gleichzeitiger Anwesenheit beider Teile vor einer zuständigen Stelle erklärt werden" (§ 925 I). "Anwesenheit beider Teile" heißt nicht, daß Veräußerer und Erwerber persönlich erscheinen müssen, sie können sich vertreten lassen und sogar ein und denselben Vertreter bevollmächtigen (§ 181). Eine Auflassung unter einer Bedingung oder Zeitbestimmung ist unwirksam (§ 925 II). Schwebezustände sind hier unangebracht. Im Zusammenhang mit der Bedingungsfeindlichkeit der Auflassung ist folgendes zu bedenken: Die Auflassung gehört zu den abstrakten Verfügungsgeschäften.

Die andere Möglichkeit wäre, dieBeteiligten nach einer Rangordnung zu behandeln, so daß der im Range Vorgehende voll befriedigt wird, bevor der ihm Folgende etwas erhält. Dieses Prinzip der Rangordnung hat im deutschen Liegenschaftsrecht Geltung erlangt. So wird erreicht, daß der Inhaber eines dinglichen Grundstücksrechts Beeinträchtigungen durch nachfolgende Berechtigte nicht zu befürchten braucht. es Der Rang der Grundstücksrechte 37 Es liegt auf der Hand, daß der Rang eines Rechts für seinen Inhaber von außerordentlicher Bedeutung sein kann.

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 14 votes