Allwissend by Jeffery Deaver, Dietmar Wunder, Deutschland Random House

By Jeffery Deaver, Dietmar Wunder, Deutschland Random House Audio

Am Straßenrand steht ein Kreuz mit roten Rosen: zum Gedenken an einen Autounfall. Das Todesdatum: morgen. Tatsächlich entdeckt die Polizei am nächsten Tag eine junge Frau gefangen in einem Kofferraum - nur Sekunden trennen sie vom Tod. Schnell ist ein Verdächtiger gefunden, der das perfekte Motiv hat und zum Äußersten fähig zu sein scheint. Da kündigen weitere Kreuze weitere Morde an...

Show description

Read or Download Allwissend PDF

Similar audible audiobooks books

One Man's Wilderness: An Alaskan Odyssey

To dwell in a pristine land . . . roam the wasteland . . . construct a house. . . . hundreds of thousands have had such goals, yet Richard Proenneke lived them. here's a tribute to a guy who carved his masterpiece out of the past.

Additional resources for Allwissend

Sample text

Dance nickte zustimmend. « Tammy sagte, sie sei in einem Club gewesen und kurz nach Mitternacht gegangen. Auf dem Parkplatz habe jemand sie von hinten gepackt, ihr den Mund zugeklebt, Hände und 51 Füße gefesselt, sie in den Kofferraum geworfen und dann zum Strand gefahren. « Der Blick des Mädchens war leer. Dance, die von Natur aus Einfühlungsvermögen besaß - ein Erbe ihrer Mutter -, konnte das Grauen am eigenen Leib spüren, ein Schauder, der ihr über den Rücken wanderte. « Das Mädchen schüttelte den Kopf.

Dance fragte sich, ob auch nur einem von ihnen die Ironie der Situation bewusst war, dass jemand ausgerechnet vor einem Krankenhaus gegen den Tod protestierte. Vermutlich nicht. Diese Leute wirkten nicht so, als hätten sie einen Sinn für Humor. Dance begrüßte den Leiter des Sicherheitsdienstes, einen hochgewachsenen Afroamerikaner, der vor dem Haupteingang stand. »Guten Morgen, Henry. « Henry Bascomb, ein ehemaliger Cop, mochte es, die Leute mit ihrem Dienstrang anzusprechen. Er lächelte gequält und wies auf die Demonstranten.

Dance nickte zustimmend. « Tammy sagte, sie sei in einem Club gewesen und kurz nach Mitternacht gegangen. Auf dem Parkplatz habe jemand sie von hinten gepackt, ihr den Mund zugeklebt, Hände und 51 Füße gefesselt, sie in den Kofferraum geworfen und dann zum Strand gefahren. « Der Blick des Mädchens war leer. Dance, die von Natur aus Einfühlungsvermögen besaß - ein Erbe ihrer Mutter -, konnte das Grauen am eigenen Leib spüren, ein Schauder, der ihr über den Rücken wanderte. « Das Mädchen schüttelte den Kopf.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 10 votes